Wie leben die Kinder und Jugendlichen in der Wohn-Gemeinschaft FÜHL DICH WOHL?

Bis zu 15 Kinder und Jugendliche leben gemeinsam in einem großen Haus über. 400 qm mit eigenem Garten im Zentrum von Marz bei Mattersburg.
Den Kindern und Jugendlichen stehen 9, individuell gestaltete Kinderzimmer zur Verfügung, welche sie zu zweit oder alleine bewohnen.
Für Gemeinschaftsaktivitäten stehen ihnen ein großer Ess- und Aufenthaltsraum, ein Wohnzimmer, ein ganzjährig zu benützender Wintergarten und der Garten zur Verfügung.

Die Kinder leben oft gemeinsam mit ihren eigenen Geschwistern und mit anderen Wohn-Gemeinschaftskindern tagtäglich zusammen, und werden von einem Team qualifizierter Mitarbeiter rund um die Uhr sozialpädagogisch betreut.

Die Kinder verbringen gemeinsame Urlaube, Feste, Aktivitäten, sowie den Alltag miteinander und geben sich auch gegenseitig Halt in persönlichen Krisen.
In der sozialpädagogischen Wohn-Gemeinschaft FÜHL DICH WOHL werden die Kinder rund um die Uhr, alle Tage des Jahres von einem sozialpädagogischen und hauswirtschaftlichen Team betreut und versorgt.
Im sozialen Gemeinschaftsverband erleben und erlernen die Kinder von den Betreuern alternative Modelle des sozialen Umganges und gewaltfreie Konflikt- und Lebensbewältigungsstrategien.
Dies ermöglicht den Kindern viele wertvolle soziale Kompetenzen zu erwerben, sowie die aus der Herkunftsfamilie gewohnten Problemmuster zu erkennen und zu hinterfragen.
Durch die familienähnlichen Strukturen und durch das Vorbild des Wohn-Gemeinschafts-Leiterehepaares erleben die Kinder ein alternatives Eltern- und Familienmodell.
Durch das aktive Mitgestalten des Gemeinschafts-Lebens und die selbstständige Übernahme von lebenspraktischen Aufgaben und altersadäquaten Verantwortungen sollen die Kinder in der Gemeinschaft schrittweise, alltägliche Anforderungen des Lebens erlernen und üben.
Dem angelernten passiven Konsumverhalten der Kinder wird mit der Begeisterung zur aktiven, wie kreativen Freizeitgestaltung begegnet.

Näheres zum Schwerpunkt Sport- und Erlebnispädagogik der sozialpädagogischen Wohn-Gemeinschaft FÜHL DICH WOHL kann unter der „Sport und Erlebnispädagogik“ nachgelesen werden.

Die Freizeitgestaltung außerhalb der Wohn-Gemeinschaft mit Freunden aus der Schule oder dem Ort, sowie in Vereinen ist vor Allem für die soziale Entwicklung der Kinder sehr wertvoll.
Wenn Kinder möchten engagieren sie sich in Marz und umliegenden Orten an Aktivitäten, wie zum Beispiel im Fußballverein, Basketballclub, Judoclub, am Reiterhof, für die Feuerwehr, als Ministranten, als „Sternsinger“, im Schülerchor, in der Musikschule und ähnliches mehr.
Je nach Alter gehen die Kinder in den Kindergarten oder in die Volksschule in Marz.
In der 3 km nahen Bezirkshauptstadt Mattersburg befinden sich die nachfolgenden Bildungseinrichtungen, wie Hauptschule/Mittelschule, Gymnasium, Sonderschule, berufsbildende Schulen, wo die Wohn-Gemeinschafts-Kinder, je nach Begabung ihre schulische Laufbahn fortsetzen.
Nachdem die betreuten Kinder meist mit vielen Entwicklungsrückständen und Defiziten, zum Beispiel im kognitiven, motorischen, sprachlichen, physischen und psychosozialen Bereich in die sozialpädagogische Wohn-Gemeinschaft kommen, werden die Kinder tagtäglich von den Wohn-Gemeinschafts-Sozialpädagogen intensiv gefördert um so gut, so viel und so rasch als möglich die vorhandenen Defizite aufzuholen und die aktuellen Anforderungen in Schule und Leben bestmöglich bewältigen zu können.
Oft brauchen die Kinder zusätzliche therapeutische Hilfe von spezialisierten Therapeuten, welche die Kinder und Jugendlichen in ihrer Freizeit außerhalb der Wohn-Gemeinschaft in der Therapiepraxis aufsuchen.

Zu den Kindeseltern und der übrigen Herkunftsfamilie können die Kinder, ein vom Jugendamt oder Pflegschaftsgericht festgelegtes Kontakt- und Besuchs-Recht pflegen.

zurück